vista Neukölln bedankt sich

Das war ein gelungener Nachmittag! Trotz sommerlicher Temperaturen fanden sich am 28. Juni bereits um 13 Uhr ca. 100 Personen in der Lahnstraße 84 ein. Sie kamen um sich persönlich ein Bild von den Angeboten und Räumlichkeiten zu machen und um mit den Mitarbeiter*innen ins Gespräch zu kommen. Fachwissen wurde ausgetauscht und auch die Workshops um 14 und 16 Uhr waren sehr gut besucht.

Elisabeth Joester, Leiterin Confamilia und Rolf Bergmann Geschäftsführer von vista
Elisabeth Joester und Rolf Bergmann
Jürgen Friedle (li), Leiter von Subways und Gäste
Juergen Friedle und Menschen
Christine Köhler-Azara, Landes-drogenbeauftragte von Berlin
Christine Köhler-Azara
Wolfgang Jas, Suchthilfekoordinator von Neukölln (2. von re)
Wolfgang Jas

Unser Geschäftsführer Rolf Bergmann begrüßte die Gäste und bedankte sich bei allen Kolleg*innen vor Ort, für die engagierte Arbeit, die hier Tag für Tag geleistet wird. Weiter ging es mit Grußworten der Einrichtungsleitungen und der Berliner Drogenbeauftragten von Berlin, Frau Christine Köhler-Azara. Sie lobte die Initiative, die Türen der Beratungsstelle auch für Anwohner*innen zu öffnen, um transparent zu machen, welche Möglichkeiten der Hilfestellung es hier gibt. Hemmschwellen können so abgebaut werden und die Perspektiven für Menschen mit Suchtproblemen sind dadurch verständlicher.

Mitarbeiter*innen und Gäste
Mitarbeiter*innen und Gäste
Im Gespräch mit Gästen
Mitarbeiter*innen und Gäste
Unsere Infobox
Infobox
Mitarbeiter führt durch den CRAFT-Workshop
Sigfried Kasch

Insgesamt war es eine erfolgreiche Veranstaltung, die auch dazu beitrug, bereits bestehende Kontakte zu vertiefen und neue zu knüpfen.

zurück