Sozialpädagog*innen für Kontakt- und Anlaufstellen in Berlin-Mitte

Die vista gGmbH sucht möglichst zum 1. August 2021 engagierte*n Mitarbeiter*innen für die Kontaktarbeit und Beratung von Menschen mit Suchtproblemen. Unsere Teams der Kontakt- und Anlaufstelle mit integriertem Drogenkonsumraum freuen sich auf aufgeschlossene und tatkräftige sozialpädagogische Fachkräfte, die unsere multiprofessionellen Teams verstärken und die vorgehaltenen Angebote gemeinsam weiterentwickeln und ausbauen wollen.

Zu Ihren Aufgaben gehören Kontaktarbeit, Safer-Use- und Suchtberatung, enge Zusammenarbeit mit unseren medizinischen Fachkräften sowie die Vermittlung in weiterführende Hilfen.

Wir wünschen uns:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik oder vergleichbare Ausbildung
  • aufgeschlossene, freundliche Grundhaltung
  • interkulturelle Beratungskompetenz
  • Lust auf Teamarbeit
  • Offenheit zur Arbeit mit Geflüchteten
  • Sprachkompetenzen, z. B. in Russisch, Polnisch oder Arabisch sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung

Wir freuen uns über Bewerbungen von engagierten Menschen, denen qualitativ hochwertige  niedrigschwellige Soziale Arbeit am Herzen liegt. Besonders willkommen sind Menschen mit Migrationsgeschichte und/ oder Menschen, die sich als inter*, trans*, queer, schwul, lesbisch oder nicht-binär definieren.

Es erwarten Sie vielfältige und relevante Betätigungsfelder an der Schnittstelle von innovativer Suchtberatung, medizinischer Grundversorgung und Harm Reduction. Dazu gehören neben kultursensibler Beratungsarbeit auch praktische Unterstützung, z. B. bei der Vermittlung in weiterführende Hilfen und bei bürokratischen Angelegenheiten, sowie in Abstimmung mit unserem medizinischen Personal, die gesundheitsorientierte Betreuung unserer Klientinnen und Klienten.

Wir legen großen Wert auf ein Arbeitsumfeld, das eigenverantwortliches Arbeiten fördert und ein wertschätzendes und motivierendes Miteinander. Für gesunde und zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns neben betrieblicher Gesundheitsförderung selbstverständlich auch eine mitarbeiter*innenfreundliche Dienstplangestaltung wichtig.

Darüber hinaus bieten wir:

  • engagierte und kompetente Teams
  • qualitativ hochwertige, innovative und kultursensible Beratungsarbeit
  • Supervision und Fortbildungsmöglichkeiten
  • eine offene und wertschätzende Unternehmenskultur
  • angemessene Vergütung (angelehnt an TVL)
  • 30 Tage Urlaub sowie Fortbildungstage

Der Arbeitsumfang beträgt 31,2 bis 35,1 Wochenarbeitsstunden (80 bis 90 % RAZ). Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet. Eine Weiterbeschäftigung im Träger wird ausdrücklich angestrebt.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stefan Wiedemann (Bereichsleiter), Tel. 030/ 400370-100.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des Stichworts 21-26 per Post oder als PDF-Dokument per E-Mail bis zum 25. Juni 2021 an:

vista gGmbH
Stichwort: Nr. 21-26
Donaustraße 83, 12043 Berlin
oder bewerbung(at)vistaberlin.de

Bitte beachten Sie, dass die Kommunikation per E-Mail unverschlüsselt erfolgt. Sollten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Post schicken, fügen Sie bitte einen frankierten und adressierten Rückumschlag bei. Nur dann können wir Ihnen Ihre Unterlagen zurück senden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

zurück