News-Übersicht

Juli 2021 | Gedenktag Drogentote
Am 21. Juli findet jährlich der internationale Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher*innen statt. Viele Veranstaltungen in mehr als 70 Städten und unter Beteiligung von mehr als 150 Einrichtungen sollen ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für Solidarität und Veränderung setzen. vista beteiligt sich an den Aktionen mit "Trauer-Bannern" an den verschiedenen Standorten. mehr

Mai 2021 | Umfrage zur erleichterten Substitution
Anlässlich des „Aktionstag Substitution“ am 05. Mai haben die JES-Selbsthilfe NRW und der JES Bundesverband eine Befragung initiiert, die den Wissensstand von Substituierten aufzeigen soll. Entgegen der Aussage vieler substituierender Ärzt*innen, dass substituierte Patient*innen über die Veränderungen im Rahmen der Covid 19 Pandemie umfassend informiert sind, stellt sich die Situation in Gesprächen mit Substituierten oft anders dar. Hier können Sie an der online-Befragung teilnehmen! Und hier der link zum Flyer "Substitution und Corona Ausnahmeregeln".

März 2021 | Gemeinsames Positionspapier
vista hat gemeinsam mit den Beschäftigtenvertretungen und Geschäftsführungen der Drogen- und Suchthilfe in Berlin eine Stellungnahme zur Anpassung der Gehälter an das Lohnniveau des Öffentlichen Dienstes Berlin verfasst, die am 25. März 2021 an die politisch Verantwortlichen ging. mehr

März 2021 | Hauptstadtzulage
Der Paritätische Berlin hat eine Online-Petition #HauptstadtzulageFürAlle auf der Petitionsplattform change.org gestartet. Hier können Sie unsere Forderungen unterstützen, die an den Regierenden Bürgermeister und weitere Entscheidungsträger gehen: Das Land Berlin zahlt seinen eigenen Beschäftigten seit dem 1. November 2020 eine Hauptstadtzulage von 150 Euro pro Monat. Die Beschäftigten der freien gemeinnützigen Träger erhalten diese Hauptstadtzulage nicht. Dies bedeutet eine eklatante Benachteiligung von Mitarbeitenden freier gemeinnütziger Träger. Wir fordern die Hauptstadtzulage und eine faire Bezahlung für Mitarbeitende der freien Träger in der sozialen Arbeit! mehr

Februar 2021 | Fotoausstellung in Mitte
Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass wir unsere 21. Kunstausstellung "eröffnet" haben. Ohne Gäste und mit viel Abstand wurden die schönsten Bilder aus einem ABO-Qualifizierungskurs in der Stromstraße aufgehängt. Haben Sie dort einen Termin? Dann schauen Sie sich im Empfangsbereich um! Es gibt viel zu sehen! mehr

Februar 2021 | Umzug Standort Pankow
Die Ambulante Suchtberatung Pankow, BEW- und PSB-Pankow schließen ihren Standort in der Erich-Weinert-Straße am Freitag, den 19. Februar 2021. Am Mittwoch, den 24. Februar, eröffnet das Zentrum für integrative Suchthilfe Pankow in der Greifswalder Straße 87,10409 Berlin. Alle Einrichtungen finden Sie dann dort. Kommen Sie vorbei!

Januar 2021 | Lockdown
Alle Einrichtungen sind während des Lockdowns telefonisch - und nur nach Vereinbarung persönlich - erreichbar! mehr

Dezember 2020 | Öffnungszeiten während der Feiertage
Unsere Beratungsstelle in Kreuzberg, Muskauer Straße 24, hat Heilig Abend von 10 bis 13 Uhr für Sie geöffnet. Telefonisch stehen Ihnen außerdem die Mitarbeiter*innen der Ambulanten Suchtberatung Mitte zur Verfügung (030/ 224451-100). Am Silvestervormittag können Sie sich an unsere Einrichtung in Pankow telefonisch wenden (030/ 447111-0) oder in Neukölln bei Confamilia, Lahnstraße 84, zwischen 10 und 13 Uhr vorbei kommen. Wir wünschen Ihnen alles Gute zum Jahreswechsel! mehr

November 2020 | Bundesweiter Aktionstag am 4. November
Wir beteiligen uns mit einer besonderen Telefonsprechstunde an diesem Aktionstag "Suchtberatung kommunal wertvoll". Insbesondere Familienangehörige wollen wir ermuntern, am 4. November bei uns anzurufen, Fragen zu stellen und sich zu informieren. Hier gibt es mehr Infos.

Oktober 2020 | Alternativer Drogen- und Suchtbericht (ADSB) 2020 erschienen
Am 7. Oktober 2020 war Stichtag für den neuen Bericht, herausgegeben von akzept e. V. Bundesverband und der Deutsche AIDS-Hilfe. Aus einer konstruktiv-kritischen Perspektive werden die aktuellen Entwicklungen im Drogen- und Suchtbereich aufgezeigt, unter die Lupe genommen und alternative Szenarien gebaut. "Schützen statt strafen: Die Drogenpolitik von morgen muss heute beginnen" lesen Sie hier in der aktuellen Pressemitteilung. Der ADSB als pdf hier.

Oktober 2020 | Die Birkenstube hat erweiterte Öffnungszeiten
Unsere Kontakt- und Anlaufstelle mit integriertem Drogenkonsumraum im Bezirk Mitte, die Birkenstube, steht den Besucher*innen jetzt bis in die Abendstunden und auch an Samstagen zur Verfügung. Die genauen Zeiten finden Sie hier!

September 2020 | Unsere Einrichtungen am Standort Cuvrystraße ziehen um
Die Drogen- und Suchtberatung Misfit, unsere Psychosoziale Betreuung und das Therapeutisch Betreute Wohnen ziehen um! Am 23. September 2020 schließen alle Einrichtungen der Cuvrystraße 1. Ab Montag, den 28. September, finden Sie uns im Zentrum für integrative Suchthilfe Friedrichshain-Kreuzberg in der Muskauer Straße 24 (HH). Wir freuen uns darauf, Sie dort zu begrüßen!

September 2020 | Versorgungssicherheit
Die Deutsche Aidshilfe, Akzept Bundesverband, JES Bundesverband, Aidshilfe Frankfurt, Freiraum Hamburg und VISION Köln empfehlen aufgrund der positiven Erfahrungen mit den Flexibilisierungen in der Substitution Maßnahmen der SARS-CoV-2-Arzneimittelversorgung langfristig zu erhalten. Das Positionspapier als pdf hier.

zurück